Hunderte beim Ostermarsch 2017 in München

Auch dieses Jahr versammelten sich wieder hunderte MünchnerInnen am Stachus, um am Ostermarsch teilzunehmen. Über ganz München wurde im Vorfeld der Veranstaltung plakatiert. Die VeranstalerInnen sprachen von 800 bei der Auftaktkundgebung am Stachus und über Tausend bei der Demonstration.

Wie auch schon vergangenes Jahr wurde am Stachus eine winzige Bühne für die RednerInnen und den Sänger Sam Rasta aufgestellt. Die Demonstration verlief ruhig und ohne jede Höhepunkte. Sprechchöre gab es keine. Das Alter der Teilnehmenden war ähnlich hoch wie bei Pulse of Europe. Dort hatten die OrganisatorInnen des Ostermarsches am Sonntag geflyert. Viele haben selbstgemachte und bunte Plakate mitgebracht.

Zur Demo kam auch Islamist und Erdogan-Fanboy Hendra Kremzow. Dieser albert für die Kamera rum. Er trug ein Kilez More-T-Shirt, welches eigentlich Kathrin Oertel gehört. Tayip Erdogan nennt er, wie auch Hamas-Propagandist Martin Lejeune, „Reis“. Hendra Kremzow filmte auch das berühmte Video, in dem Martin Lejeune einen Teilnehmer des Berliner Halbmarathons, der ein „FreeDeniz“-Trikot trug, bedrängt, provoziert und anschließend von diesem geschlagen wurde.

Auf der Abschlusskundgebung am Max-Joseph-Platz vor dem Nationaltheater sprachen der Stadtrat Cetin Oraner, der eine engagierte Rede hielt, und die Bundestagsabgeordnete und Vorstandsmitglied der Informationsstelle Militarisierung (IMI) Claudia Haydt. Oraner behauptete, die syrische Opposition bestünde ausschließlich aus islamistischen Terroristen. Er griff Erdogan und die Bundesregierung scharf an.

Blonder Mann mit verschränkten Armen in der Mitte ist Marcel Fischer

Ein weiterer besonderer Akteur aus dem querfrontlerischen bzw. neurechten Spektrum, der am Ostermarsch teilnahm, war der thüringische Aktivist Marcel Fischer. Seine Oma ist laut eigenen Angaben im KZ Buchenwald von den Nazis ermordet worden. Wann anders behauptet er auch, dass seine Großmutter in Auschwitz gewesen sei. Auf Facebook teilt er Beiträge von RassistInnen wie HC Strache oder anderen MuslimInnenhasserInnen und gleichzeitigen ZionistInnen. Er behauptet von sich, Antifa zu sein. Dabei verbreitet er ReichsbürgerInnenpropaganda.

Fotogalerie:

Wenn Sie mehr Artikel wie diesen lesen wollen, klicken Sie bitte auf den “Spenden“-Button.

2691 Total Views 11 Views Today

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.