Protest gegen die 4. Sammelabschiebung nach Afghanistan am Münchner Flughafen

Vor einigen Wochen fand die erste Demonstration gegen Sammelabschiebungen nach Afghanistan in München statt. Zu diesem kamen hunderte MünchnerInnen. Später gab es einen kleineren Protest, der auch beispielsweise in Berlin gleichzeitig stattfand. Heute flog erneut ein Charter der italienischen Fluggesellschaft Meridiana nach Kabul.

Dadurch hat Meridiana einige Kritik geerntet. Nicht nur das. Meridiana sperrte Twitteruser, die sich kritisch über die Abschiebeflüge der Airline äußerten oder Fragen stellten. Das betraf auch JournalistInnen. Bei lintention kam vorerst eine nichtssagende Antwort. Sie seien für sowas nicht verantwortlich etc, hieß es in der Antwort. Nach wiederholtem Nachfragen wurde lintention dann aber auch gesperrt.

Die Demonstration war kurz. Die AktivistInnen drehten eine Runde um das MAC-Forum. Von ihnen waren laut dem Moderator 330 gekommen. Nach der kurzen Runde wurden verschiedene Reden gehalten. Ein Afghane, der genauso demnächst wie alle anderen von einer Abschiebung betroffen sein kann, hielt eine Rede. In Afghanistan arbeitete er nach eigenen Angaben für die deutsche Regierung als Übersetzer. Deshalb richtete sich seine Rede explizit an Thomas de Mazière und seine Kabinettskollegen. Weitere Reden sprachen die humanitäre Katastrophe der Abschiebungen an. Zum Schluss rief ein Aktivist von Waffen der Kritik die ArbeiterInnen vom Bodenpersonal dazu auf, zu streiken. So könnten nämlich die Abschiebungen effektiv gestoppt werden. Er formulierte viele weitere Forderungen wie den Mindestlohn auch für Geflüchtete einzuführen oder den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan.

Menschenkette am Ende der Demo

Im Anschluss – motiviert von der Kette in Mühldorf am Sonntag – bildeten die DemonstrantInnen eine große Menschenkette um das MAC-Forum.

Wenn Sie mehr Artikel wie diesen lesen wollen, klicken Sie bitte auf den „Spenden„-Button.

903 Total Views 3 Views Today

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Protest gegen die 4. Sammelabschiebung nach Afghanistan am Münchner Flughafen

  • Dir Kanadischer Holzfäller… Deine ewig linksversifften kommentare und beiträge sinf einfach nur billig. Jeder normal denkende mensch begreift,das es nicht sein kann,deutschland als sammelbecken aller menschen dieser welt zu nutzen. deine permanente psychose,überall nur NAZIs zu sehen,überall nur RECHTE und RASSISTEN wenn sie sich erdreisten eine andere meinung als du zu haben ist erschreckend und zugleich die defintion von FASCHISMUS!
    Und wenn dann immer so schön über die bösen deutschen geschimpft wird die die ach so armen zugereisten kritisieren,dann solltest du vielleicht mal dahin schauen,wo wirklich diskriminiert wird..in den „ämtern und behörden“ ,die deutsche bedenkenlos sanktionieren incl deren unschuldiger kinder,wärend zugereiste anspruchsteller bei gleichen „vergehen“ keinerlei sanktionen zu befürchten haben.. Eure „gutmenschen“ sicht zeigt einen erschreckenden mangel an realitätswahrnehmung..euch geht es um das prinzip “ es gibt nur eine gute sache und das ist unsere“… Aber genauso macht es die NATO,DIE USA,der westen… Wir sind immer die guten… Eine gefährliche doppelmoral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.